Reisen

Reisen

Reisen

Vilnius bereitet sich auf die 700-Jahr-Feier ihrer Gründung vor

Interview mit Inga Romanovskienè, Direktor von "Go Vilnius", der offiziellen Stadt-Entwicklungs-Agentur für Vilnius.
Foto von Ronald Keusch
Foto von Ronald Keusch

CHEXX.Reisen Vielen Dank für die Möglichkeit, Vilnius zu besuchen und mit Ihrer Agentur "Go Vilnius" die Stadt mit der reichen Geschichte und ihren Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Wofür steht "Go Vilnius"?

Inga Romanovskienè "Go Vilnius" ist die offizielle Entwicklungsagentur der Stadt Vilnius. Es gibt uns seit sechs Jahren und wir wurden gegründet, um dem Besucher zu helfen, das Beste aus seiner Zeit in Vilnius zu machen, egal ob er nur für ein Wochenende bleibt, oder ob er hierher ziehen und für immer bleiben möchte. Wir sind als "Go Vilnius" also nicht nur für Tourismus und Reisen verantwortlich, sondern auch für die Business Entwicklung der Stadt. Wir laden auch Investoren und Business Partner ein, die wir dann hier in unserem neuen Büro empfangen.

CHEXX.Reisen Wie viele Personen gehören zu Ihrem Team ?

Inga Romanovskienè Wir haben ungefähr 50 Mitarbeiter, hier in unserem Hauptbüro arbeiten etwa 25. Aber zu uns gehören auch noch die verschiedenen Tourismus-Informationszentren und wir betreiben das Internationale Haus hier in Vilnius. Das Internationale Haus bietet kostenlose Unterstützung und Hilfe für Personen und Firmen, die sich in Vilnius niederlassen wollen, zum Beispiel bei der Vermittlung von Aufenthaltsgenehmigungen, Versicherungsfragen, Unternehmensgründungen oder Steuerfragen.

CHEXX.Reisen Der Tourismus befindet sich überall in einer Krisensituation, da er während der Pandemie fast zum Erliegen gekommen ist. Was sind die Trends im Tourismus, die Sie für Vilnius für 2022 und 2023 sehen?

Inga Romanovskienè Wir hatten bis 2019 viele Jahre lang stetig steigende Touristenzahlen. 2019 war unser goldenes Jahr und wir waren sehr froh, aber dann kam die Pandemie und damit auch keine Touristen mehr. Unser Ziel für 2022 ist es, den Tourismus wieder anzukurbeln und die Zahlen von 2019 zu erreichen. Und da sind wir auf einem guten Weg. Wir haben jetzt die Statistiken für die ersten fünf Monate in diesem Jahr vorliegen, und die Zahlen zeigen, dass wir bei 73 Prozent der Besucherzahlen von 2019 liegen. Wir sind also sehr optimistisch.

CHEXX.Reisen Aus welchen Ländern kommen die meisten Besucher?

Inga Romanovskienè Die meisten Besucher kommen aus unseren Nachbarländern, Polen, Lettland und Weißrussland. In absoluten Zahlen ist Polen die Nummer eins, da es größer als Lettland ist. Aber wir haben auch viele Touristen aus Deutschland, den USA, dem Vereinigten Königreich, Estland, Frankreich und Italien.


Blick vom Burgberg auf die Altstadt von Vilnius

CHEXX.Reisen Wie lange bleiben die Besucher?

Inga Romanovskienè Im Durchschnitt bleiben die Besucher zwei Nächte. Wir bewerben Vilnius auch aktiv als Reiseziel für Städtereisen und Kurz-Reisen. Die Touristen kommen in der Regel für zwei bis drei Tage hierher und besuchen dann andere Städte in Litauen, wie Kaunas, oder sie reisen weiter in andere baltische Länder. Deutsche Touristen fahren insbesondere auch gerne in die Küstenregion, machen Fahrrad-Rundtouren und besuchen Naturattraktionen.

CHEXX.Reisen Was können Sie tun, um die Touristen zum längeren Verbleiben zu bewegen?

Inga Romanovskienè Es ist nicht unser Ziel, die Besucher zu ermutigen, länger zu bleiben. Es ist ein globaler Trend und ein Fakt, dass die Menschen häufiger reisen, aber sie bleiben kürzer an einem Ort oder buchen gleich Rundreisen. Daher konzentrieren wir uns eher darauf, mehr Menschen zu uns einzuladen und ihnen Angebote zu machen, wie sie das Beste aus einem zwei- oder dreitägigen Aufenthalt machen können.


Heißluftballons über Vilnius

CHEXX.Reisen Was sind bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten in Vilnius, die Sie jedem Touristen empfehlen können?

Inga Romanovskienè Ein Muss ist natürlich unsere Altstadt, sie ist einfach schön und voller architektonischer Kostbarkeiten unterschiedlicher Stilrichtungen von Gotik bis Klassizismus. Es gibt viele Grünflächen und Parks und es gibt neue Stadtteile, wie Uzupis, die unabhängige Republik inmitten unserer Stadt.

CHEXX.Reisen Gibt es spezielle Angebote für bestimmte Personengruppen, z.B. für Familien mit Kindern oder Jugendliche?


Die Drei Kreuze, errichtet während des Zweiten Weltkriegs, sind ein Symbol der nationalen Identität und des Wiederstandes gegen Okkupation

Inga Romanovskienè Ja, wir haben ganz spezielle Angebote, die auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten sind. Vilnius ist eine grüne Stadt mit viel Natur und Parks und bietet daher viele Aktivitäten im Freien. Was für Vilnius einzigartig ist, sind die Heißluftballons. Sie sind deswegen so einzigartig, weil man bei uns direkt über die Altstadt fliegen kann, was in anderen europäischen Hauptstädten nicht erlaubt ist. Normalerweise fliegen jeden Tag 10 bis 15 Ballons - wenn das Wetter es zulässt - aber manchmal sind es sogar 100 Ballons, die gleichzeitig fliegen. Kajakfahren ist ein weiteres Angebot - und hier ist wiederum einzigartig, dass die Kajaktouren direkt auf der Neris durch das Zentrum der Stadt führen. Wir haben da Routen für jeden Schwierigkeitsgrad im Angebot. Durch die hohe Fließgeschwindigkeit der Neris kommen auch ungeübte Paddler ans Ziel - sie können sich quasi treiben lassen. Man kann auch segeln oder sich mit allen möglichen anderen Wasserfahrzeugen auf der Neris und der Vilnelé bewegen. Wir haben Radtouren und spezielle Wandertouren im Angebot. Die anspruchsvollste Tour ist eine 100 Kilometer lange Wanderung rund um Vilnius. Schwimmen in den Seen um Vilnius ist sehr beliebt, zwei Strände in der Stadt wurden mit der blauen Flagge als Symbol für eine saubere und sichere Umwelt ausgezeichnet. Es gibt einige gute Golfplätze in der Umgebung von Vilnius, so dass auch passionierte Golfspieler auf ihre Kosten kommen. Und natürlich haben wir sehr gute Restaurants, so dass wir auch spezielle Touren für Feinschmecker anbieten.


Ballon fahren über Vilnius

CHEXX.Reisen Was können wir im nächsten Jahr für die 700-Jahr-Feier der Gründung von Vilnius erwarten?

Inga Romanovskienè Das Jubiläum findet zwar erst 2023 statt, aber wir bereiten uns bereits heute darauf vor und haben verschiedene Initiativen gestartet. Die Höhepunkte sind im Januar und Juli mit mehreren Festivals, kulturellen Veranstaltungen und Konzerten geplant. Aber auch das gesamte kommende Jahr bietet reichlich Gelegenheit, den Zauber der Hauptstadt zu erleben. Der eigentliche Geburtstag von Vilnius ist am 25. Januar. Ihn begehen wir mit dem traditionellen "Lichterfest" ("Festival of Lights"), begleitet von vielen anderen Kultur-Veranstaltungen. Am 25. Juli wird es dann ein großes Sommerfest zum Jubiläum geben mit einem Musikfestival und vielen Open-Air-Veranstaltungen.

CHEXX.Reisen Hat Litauen alle Pandemie-Reisebeschränkungen aufgehoben?

Inga Romanovskienè Wir sind sehr froh, dass wir keine Reisebeschränkungen für Besucher mehr haben. Wir hoffen, dass das auch so bleibt. Urlauber aus allen Ländern können nach Litauen einreisen und für Deutschland haben wir viele Direktflüge zwischen deutschen Städten und Vilnius, so dass es für deutsche Touristen sehr einfach ist, her zu kommen.

CHEXX.Reisen Im Tourismus beobachten wir den Trend, das die Luxussegmente immer gefragter werden. Sehen Sie das auch steigenden Bedarf und mehr Angebote in Ihrem Land?

Inga Romanovskienè Luxusreisen sind nicht unser Hauptschwerpunkt im Tourismus. Aber wir haben sehr gute Hotels, gute SPAs und gute Restaurants, also haben wir auch im Hochpreissegment viel zu bieten. Und wenn Sie auf Bernstein anspielen - das ist unser Hauptsouvenir in Litauen und man kann überall Schmuckstücke aus Bernstein kaufen, von sehr preiswerten bis zu teuren hochwertigen Stücken, zum Beispiel mit Einschlüssen. Aber für uns ist das eine Art traditionelles Souvenir und wir zählen das nicht zum Luxus.

CHEXX.Reisen Wir haben in Europa und auch in Deutschland eine Diskussion über Overtourismus - prominentestes Beispiel ist die Stadt Venedig, die künftig eine Eintrittsgebühr erheben und gleichzeitig auch die Besucherzahlen beschränken will. Ist das auch für Sie ein Thema?

Inga Romanovskienè Nein, in Vilnius ist das kein Thema. Selbst in unserem goldenen Jahr 2019 hatten wir keinen Overtourismus, wir sind eher der Meinung, dass wir noch nicht richtig entdeckt wurden. Wenn Menschen über Reiseziele nachdenken, stehen wir sicherlich nicht ganz oben auf der Liste. Normalerweise haben die Leute keine Erwartungen, wenn sie nach Vilnius kommen, für sie ist es nur eine weitere Hauptstadt in Europa, und wenn sie Vilnius dann sehen, dann sind sie positiv überrascht. Unser Ziel ist es also, alle Menschen einzuladen und wir haben keine Angst vor Overtourismus. Aber natürlich ist Nachhaltigkeit für uns ein Thema. Es ist sehr wichtig für uns, die Umwelt für uns und für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Wir haben ein intelligentes Stadtkonzept, zum Beispiel zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks und für mehr Recycling. Viele unserer Hotels haben das Zertifikat des Grünen Schlüssels (Green Key Certificate) erhalten, was sie als umweltbewusste Unternehmen ausweist.


Gediminas-Turm - der einzig erhaltener Eckturm der Oberen Burg und Wahrzeichen von Vilnius

CHEXX.Reisen Was ist vor allem für Touristen aus Deutschland die größte Überraschung bei einem Besuch in Ihrer Stadt?

Inga Romanovskienè Das ist ganz sicher die Altstadt, die auch von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe-Stätten aufgenommen wurde. Sie ist sehr schön, aber auch sehr lebendig, mit vielen Menschen, Cafés, kulturellen Veranstaltungen, gutem Essen, guten Preisen und smarten Leuten, sehr gastfreundlichen Leuten, also mögen es die Deutschen hier definitiv. Wer auf der Suche nach deutschem Erbe ist, dem empfehlen wir einen Besuch der Deutschen Straße in Vilnius (Vokiečių gatvė), eine der Hauptstraßen und eine der ältesten Straßen in Vilnius, in der Nähe des Rathauses. Historisch gesehen war dies ein Ort, an dem deutsche Kaufleute und Handwerker seit dem 14. Jahrhundert lebten. Die Straße war das Handelszentrum der Stadt. Heutzutage ist sie eine belebte Straße mit Cafés, Museen und Gourmetläden.

Mit Inga Romanovskienè, Direktor von "Go Vilnius", sprach Ronald Keusch. Die Fotos sind von Ronald Keusch.

Bei Magazin CHEXX.Reisen werden Cookies und andere Technologien verwandt. Durch Anklicken des Buttons Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung zu. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutzerklärung.